Vita

Schon als kleiner Junge begeisterte ich mich für Musik. Sehr genau erinnere ich mich daran, dass ich voller Begeisterung mit meiner Mutter zur WEKA (Westfalenkaufhaus Gelsenkirchen) zum Einkaufen fuhr, mich in Wahrheit aber hauptsächlich auf die Bands (Livemusik!) im Restaurant freute. Ich lauschte stundenlang den Darbietungen der Gitarristen, Schlagzeuger und Pianisten. Für mich war bald klar: so was will ich auch mal können.

Alsbald kam der Klavierlehrer ins Haus und brachte mir das Klavierspiel mit Hilfe der Musik der alten Meister bei. Eine solide Basis für’s spätere Musikerleben.

 

Als in den 60er Jahren die Popmusik ihren Siegeszug antrat, erfuhr meine Begeisterung noch einmal eine explosionsartige Steigerung: Radio und Plattenspieler waren im Dauereinsatz und die Musik der Beatles und anderer Bands wurde „aufgesogen“. Ich brachte mir das Gitarre- und Schlagzeugspielen selber bei, konnte alles nachspielen und wurde alsbald Mitglied in diversen Bands. Schon während der Schulzeit spielte ich an Wochenenden regelmäßig in Tanzsälen und Hallen im Ruhrgebiet. Nach dem Abitur war dann zu Beginn der 70er Jahre eine spannende Zeit als Profimusiker angesagt, in denen ich als Mitglied der Howard Carpendale Begleitband "Melody Clan" quer durch Deutschland tourte und zahlreiche Promis der Popmusik kennenlernte.

 

Nach dem Ende der „wilden“, aber erfahrungsreichen Jahre  entschied ich mich dazu, meine musikalischen Fähigkeiten in einem Lehramtsstudium einzubringen, und arbeitete als Musik- und Englischlehrer in Essen.

 

United Voices hieß mein Schulchor der Marienschule Essen-Steele. In diesem Video ist die

Aufnahme "People Of The World" von Chris de Burgh zu hören